logo, waldgenossenschaft, schwarzwald, breisgau

Optionen für die Aushaltung von Käfer-, Sturm- und Schneebruchholz im ersten Halbjahr 2019

Allgemein

Aufgrund des hohen überregionalen Anfalls von Fichten- und Tannen Schadhölzern müssen Sortimente gebildet werden, die einen guten Marktzugang finden.Sortimente mit geringerer Nachfrage sollten mengenmäßig reduziert werden.


Fichte- / Tanne Spanerholz (schwaches bis mittelstarkes Stammholz)

  • Aufarbeitung von weißem Holz, Keine Beimischung von Palettenqualitäten (keine starke Bläue, kein starker Käferbefall, keine starkastige Ware, kein überlagertes Holz)
  • Aushaltung: Langholz 10-19m / Kurzholz 5m (4m und 6m n. Absprache) Max. Stockmaß65cm m.R. / Mind. Zopf16cm m.R
  • Eine LKW-Ladung an max. zwei Ladeorten, Mindestpoltergröße 12-15 Fm


Fichten- / Tanne Paletten (Douglasien, Lärchen)

  • Aufgrund des hohen Käferholzanfalls und der großen Menge an überlagertem Holz sind die Liefermöglichkeiten beschränkt. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen (Forstschutz).
  • Die Ansprüche hinsichtlich der Holzaushaltung und der Holzqualität haben sich erhöht und unterscheiden sich von Firma zu Firma und wechseln auch, abhängig von der Auftragslage. Das Holz muss säge-, beil- und nagelfest sein; starke Fäule wird nicht mehr akzeptiert. (Beratung durch Revierleiter)
  • Standardsortiment: Langholz Aushaltung sh. Spanerholz aber mind. Zopf 20cm


Exportholz


Abtransport im Container (35 Fm)

Sortiment 1: Starkholz, Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer, Lärche

  • Aushaltung: Zopf über 50cm
  • Längen: 5,2m, 7,8m und 10-11,6m + jeweils 20cm Zumaß
  • Blaues und astiges Holz möglich

Sortiment 2: Starkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: Holz ab Stärkeklasse L3 (L2b)
  • Längen: 8-11,5m (mindestens 80% 11,5m) +20cm Zumaß
  • Holz von normaler Qualität, abfallende Rinde und Bläue möglich, keine starkastigen Gipfel

Sortiment 3: Mittelstarkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: ab Mittendurchmesser 25cm (L 2b)
  • Längen: 11,5m (andere Längen n. Abspr.) + 30 cm Zumaß
  • Holz von ansonsten normaler Qualität, welches durch Käferbefall und Bläue in Güte C/D eingestuft werden muss.


Nadelindustrieholz

STORA ENSO / MM Karton Baiersbronn

  • Aufarbeitung von weißem Holz (auch aus Schneebruch) zur Produktion von Holzschliff
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: max Stockmaß 30cm/Mindestzopf 8 cm

ZOLLIKOFER / JRS Pellets Heidelberg (Standort Ettenheim)

  • Aufarbeitung der Güte F/K(stark verblaut, starkastig, käferbefallen, überlagert)
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: Mindestzopf 10 cm


Rotholz

Douglasienstammholz (Lärche)

  • Gute Nachfrage, stabiles Preisniveau
  • Aushaltung: schwaches- mittelstarkes Stammholz mit Zopf 16cm
  • mittelstarkes Stammholz für Gatterbetriebe Zopf 20cm
  • als Erdstammstücke und Zweitlängen mit besonderen Anforderungen


Kieferstammholz

  • Normale Nachfragesituation, fortgeschriebenes Preisniveau, relativ schnelle Abwicklung
  • Aushaltung:als Stammholz B/C/D (im Mischsortiment auch Bläueanteile möglich)


Bemerkung:

In der aktuellen Situation ist der Verkauf von Holzlosen mit vermischten Sortimenten (Frischholz–Palette) schwierig. Im Zweifel hat das ganze Los nur noch den Wert des minderwertigsten Sortiments.

Die Waldbesitzer werden gebeten, den Beratungsservice der zuständigen Forstrevierleiter in Anspruch zu nehmen.


Holzmarkt

Optionen für die Aushaltung von Käfer-, Sturm- und Schneebruchholz im ersten Halbjahr 2019

Allgemein

Aufgrund des hohen überregionalen Anfalls von Fichten- und Tannen Schadhölzern müssen Sortimente gebildet werden, die einen guten Marktzugang finden.Sortimente mit geringerer Nachfrage sollten mengenmäßig reduziert werden.


Fichte- / Tanne Spanerholz (schwaches bis mittelstarkes Stammholz)

  • Aufarbeitung von weißem Holz, Keine Beimischung von Palettenqualitäten (keine starke Bläue, kein starker Käferbefall, keine starkastige Ware, kein überlagertes Holz)
  • Aushaltung: Langholz 10-19m / Kurzholz 5m (4m und 6m n. Absprache) Max. Stockmaß65cm m.R. / Mind. Zopf16cm m.R
  • Eine LKW-Ladung an max. zwei Ladeorten, Mindestpoltergröße 12-15 Fm


Fichten- / Tanne Paletten (Douglasien, Lärchen)

  • Aufgrund des hohen Käferholzanfalls und der großen Menge an überlagertem Holz sind die Liefermöglichkeiten beschränkt. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen (Forstschutz).
  • Die Ansprüche hinsichtlich der Holzaushaltung und der Holzqualität haben sich erhöht und unterscheiden sich von Firma zu Firma und wechseln auch, abhängig von der Auftragslage. Das Holz muss säge-, beil- und nagelfest sein; starke Fäule wird nicht mehr akzeptiert. (Beratung durch Revierleiter)
  • Standardsortiment: Langholz Aushaltung sh. Spanerholz aber mind. Zopf 20cm


Exportholz


Abtransport im Container (35 Fm)

Sortiment 1: Starkholz, Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer, Lärche

  • Aushaltung: Zopf über 50cm
  • Längen: 5,2m, 7,8m und 10-11,6m + jeweils 20cm Zumaß
  • Blaues und astiges Holz möglich

Sortiment 2: Starkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: Holz ab Stärkeklasse L3 (L2b)
  • Längen: 8-11,5m (mindestens 80% 11,5m) +20cm Zumaß
  • Holz von normaler Qualität, abfallende Rinde und Bläue möglich, keine starkastigen Gipfel

Sortiment 3: Mittelstarkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: ab Mittendurchmesser 25cm (L 2b)
  • Längen: 11,5m (andere Längen n. Abspr.) + 30 cm Zumaß
  • Holz von ansonsten normaler Qualität, welches durch Käferbefall und Bläue in Güte C/D eingestuft werden muss.


Nadelindustrieholz

STORA ENSO / MM Karton Baiersbronn

  • Aufarbeitung von weißem Holz (auch aus Schneebruch) zur Produktion von Holzschliff
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: max Stockmaß 30cm/Mindestzopf 8 cm

ZOLLIKOFER / JRS Pellets Heidelberg (Standort Ettenheim)

  • Aufarbeitung der Güte F/K(stark verblaut, starkastig, käferbefallen, überlagert)
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: Mindestzopf 10 cm


Rotholz

Douglasienstammholz (Lärche)

  • Gute Nachfrage, stabiles Preisniveau
  • Aushaltung: schwaches- mittelstarkes Stammholz mit Zopf 16cm
  • mittelstarkes Stammholz für Gatterbetriebe Zopf 20cm
  • als Erdstammstücke und Zweitlängen mit besonderen Anforderungen


Kieferstammholz

  • Normale Nachfragesituation, fortgeschriebenes Preisniveau, relativ schnelle Abwicklung
  • Aushaltung:als Stammholz B/C/D (im Mischsortiment auch Bläueanteile möglich)


Bemerkung:

In der aktuellen Situation ist der Verkauf von Holzlosen mit vermischten Sortimenten (Frischholz–Palette) schwierig. Im Zweifel hat das ganze Los nur noch den Wert des minderwertigsten Sortiments.

Die Waldbesitzer werden gebeten, den Beratungsservice der zuständigen Forstrevierleiter in Anspruch zu nehmen.

Impressum
Datenschutz

© 2019 Waldgenossenschaft
Schwarzwald-Breisgau

Unsere Geschäftsstelle
ist für Sie da:

Rathausplatz 1
79183 Waldkirch
Tel.:  07641 - 451-9445
Fax:  07641 - 451-149445

E-Mail
ObscureOurMail

Öffnungszeiten

Mo - Do    8:00 - 17.30
Freitag      8:00 - 13:00

Ihr Ansprechpartner ist
Herr Weber

logo, waldgenossenschaft, schwarzwald, breisgau

Optionen für die Aushaltung von Käfer-, Sturm- und Schneebruchholz im ersten Halbjahr 2019

Allgemein

Aufgrund des hohen überregionalen Anfalls von Fichten- und Tannen Schadhölzern müssen Sortimente gebildet werden, die einen guten Marktzugang finden.Sortimente mit geringerer Nachfrage sollten mengenmäßig reduziert werden.


Fichte- / Tanne Spanerholz (schwaches bis mittelstarkes Stammholz)

  • Aufarbeitung von weißem Holz, Keine Beimischung von Palettenqualitäten (keine starke Bläue, kein starker Käferbefall, keine starkastige Ware, kein überlagertes Holz)
  • Aushaltung: Langholz 10-19m / Kurzholz 5m (4m und 6m n. Absprache) Max. Stockmaß65cm m.R. / Mind. Zopf16cm m.R
  • Eine LKW-Ladung an max. zwei Ladeorten, Mindestpoltergröße 12-15 Fm


Fichten- / Tanne Paletten (Douglasien, Lärchen)

  • Aufgrund des hohen Käferholzanfalls und der großen Menge an überlagertem Holz sind die Liefermöglichkeiten beschränkt. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen (Forstschutz).
  • Die Ansprüche hinsichtlich der Holzaushaltung und der Holzqualität haben sich erhöht und unterscheiden sich von Firma zu Firma und wechseln auch, abhängig von der Auftragslage. Das Holz muss säge-, beil- und nagelfest sein; starke Fäule wird nicht mehr akzeptiert. (Beratung durch Revierleiter)
  • Standardsortiment: Langholz Aushaltung sh. Spanerholz aber mind. Zopf 20cm


Exportholz


Abtransport im Container (35 Fm)

Sortiment 1: Starkholz, Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer, Lärche

  • Aushaltung: Zopf über 50cm
  • Längen: 5,2m, 7,8m und 10-11,6m + jeweils 20cm Zumaß
  • Blaues und astiges Holz möglich

Sortiment 2: Starkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: Holz ab Stärkeklasse L3 (L2b)
  • Längen: 8-11,5m (mindestens 80% 11,5m) +20cm Zumaß
  • Holz von normaler Qualität, abfallende Rinde und Bläue möglich, keine starkastigen Gipfel

Sortiment 3: Mittelstarkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: ab Mittendurchmesser 25cm (L 2b)
  • Längen: 11,5m (andere Längen n. Abspr.) + 30 cm Zumaß
  • Holz von ansonsten normaler Qualität, welches durch Käferbefall und Bläue in Güte C/D eingestuft werden muss.


Nadelindustrieholz

STORA ENSO / MM Karton Baiersbronn

  • Aufarbeitung von weißem Holz (auch aus Schneebruch) zur Produktion von Holzschliff
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: max Stockmaß 30cm/Mindestzopf 8 cm

ZOLLIKOFER / JRS Pellets Heidelberg (Standort Ettenheim)

  • Aufarbeitung der Güte F/K(stark verblaut, starkastig, käferbefallen, überlagert)
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: Mindestzopf 10 cm


Rotholz

Douglasienstammholz (Lärche)

  • Gute Nachfrage, stabiles Preisniveau
  • Aushaltung: schwaches- mittelstarkes Stammholz mit Zopf 16cm
  • mittelstarkes Stammholz für Gatterbetriebe Zopf 20cm
  • als Erdstammstücke und Zweitlängen mit besonderen Anforderungen


Kieferstammholz

  • Normale Nachfragesituation, fortgeschriebenes Preisniveau, relativ schnelle Abwicklung
  • Aushaltung:als Stammholz B/C/D (im Mischsortiment auch Bläueanteile möglich)


Bemerkung:

In der aktuellen Situation ist der Verkauf von Holzlosen mit vermischten Sortimenten (Frischholz–Palette) schwierig. Im Zweifel hat das ganze Los nur noch den Wert des minderwertigsten Sortiments.

Die Waldbesitzer werden gebeten, den Beratungsservice der zuständigen Forstrevierleiter in Anspruch zu nehmen.


Holzmarkt

Optionen für die Aushaltung von Käfer-, Sturm- und Schneebruchholz im ersten Halbjahr 2019

Allgemein

Aufgrund des hohen überregionalen Anfalls von Fichten- und Tannen Schadhölzern müssen Sortimente gebildet werden, die einen guten Marktzugang finden.Sortimente mit geringerer Nachfrage sollten mengenmäßig reduziert werden.


Fichte- / Tanne Spanerholz (schwaches bis mittelstarkes Stammholz)

  • Aufarbeitung von weißem Holz, Keine Beimischung von Palettenqualitäten (keine starke Bläue, kein starker Käferbefall, keine starkastige Ware, kein überlagertes Holz)
  • Aushaltung: Langholz 10-19m / Kurzholz 5m (4m und 6m n. Absprache) Max. Stockmaß65cm m.R. / Mind. Zopf16cm m.R
  • Eine LKW-Ladung an max. zwei Ladeorten, Mindestpoltergröße 12-15 Fm


Fichten- / Tanne Paletten (Douglasien, Lärchen)

  • Aufgrund des hohen Käferholzanfalls und der großen Menge an überlagertem Holz sind die Liefermöglichkeiten beschränkt. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen (Forstschutz).
  • Die Ansprüche hinsichtlich der Holzaushaltung und der Holzqualität haben sich erhöht und unterscheiden sich von Firma zu Firma und wechseln auch, abhängig von der Auftragslage. Das Holz muss säge-, beil- und nagelfest sein; starke Fäule wird nicht mehr akzeptiert. (Beratung durch Revierleiter)
  • Standardsortiment: Langholz Aushaltung sh. Spanerholz aber mind. Zopf 20cm


Exportholz


Abtransport im Container (35 Fm)

Sortiment 1: Starkholz, Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer, Lärche

  • Aushaltung: Zopf über 50cm
  • Längen: 5,2m, 7,8m und 10-11,6m + jeweils 20cm Zumaß
  • Blaues und astiges Holz möglich

Sortiment 2: Starkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: Holz ab Stärkeklasse L3 (L2b)
  • Längen: 8-11,5m (mindestens 80% 11,5m) +20cm Zumaß
  • Holz von normaler Qualität, abfallende Rinde und Bläue möglich, keine starkastigen Gipfel

Sortiment 3: Mittelstarkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: ab Mittendurchmesser 25cm (L 2b)
  • Längen: 11,5m (andere Längen n. Abspr.) + 30 cm Zumaß
  • Holz von ansonsten normaler Qualität, welches durch Käferbefall und Bläue in Güte C/D eingestuft werden muss.


Nadelindustrieholz

STORA ENSO / MM Karton Baiersbronn

  • Aufarbeitung von weißem Holz (auch aus Schneebruch) zur Produktion von Holzschliff
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: max Stockmaß 30cm/Mindestzopf 8 cm

ZOLLIKOFER / JRS Pellets Heidelberg (Standort Ettenheim)

  • Aufarbeitung der Güte F/K(stark verblaut, starkastig, käferbefallen, überlagert)
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: Mindestzopf 10 cm


Rotholz

Douglasienstammholz (Lärche)

  • Gute Nachfrage, stabiles Preisniveau
  • Aushaltung: schwaches- mittelstarkes Stammholz mit Zopf 16cm
  • mittelstarkes Stammholz für Gatterbetriebe Zopf 20cm
  • als Erdstammstücke und Zweitlängen mit besonderen Anforderungen


Kieferstammholz

  • Normale Nachfragesituation, fortgeschriebenes Preisniveau, relativ schnelle Abwicklung
  • Aushaltung:als Stammholz B/C/D (im Mischsortiment auch Bläueanteile möglich)


Bemerkung:

In der aktuellen Situation ist der Verkauf von Holzlosen mit vermischten Sortimenten (Frischholz–Palette) schwierig. Im Zweifel hat das ganze Los nur noch den Wert des minderwertigsten Sortiments.

Die Waldbesitzer werden gebeten, den Beratungsservice der zuständigen Forstrevierleiter in Anspruch zu nehmen.

Impressum
Datenschutz

© 2019 Waldgenossenschaft
Schwarzwald-
Breisgau

Unsere Geschäftsstelle
ist für Sie da:

Rathausplatz 1
79183 Waldkirch
Tel.:  07641 - 451-9445
Fax:  07641 - 451-149445

E-Mail
ObscureOurMail

Öffnungszeiten


Mo - Do    
8:00 - 17.30
Freitag      
8:00 - 13:00

Ihr Ansprechpartner
ist Herr Weber

logo, waldgenossenschaft, schwarzwald, breisgau
  • Menü
Hier informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen im Wald und auf dem Holzmarkt

Bergahorn jung

Optionen für die Aushaltung von Käfer-, Sturm- und Schneebruchholz im ersten Halbjahr 2019

Allgemein

Aufgrund des hohen überregionalen Anfalls von Fichten- und Tannen Schadhölzern müssen Sortimente gebildet werden, die einen guten Marktzugang finden.Sortimente mit geringerer Nachfrage sollten mengenmäßig reduziert werden.


Fichte- / Tanne Spanerholz (schwaches bis mittelstarkes Stammholz)

  • Aufarbeitung von weißem Holz, Keine Beimischung von Palettenqualitäten (keine starke Bläue, kein starker Käferbefall, keine starkastige Ware, kein überlagertes Holz)
  • Aushaltung: Langholz 10-19m / Kurzholz 5m (4m und 6m n. Absprache) Max. Stockmaß65cm m.R. / Mind. Zopf16cm m.R
  • Eine LKW-Ladung an max. zwei Ladeorten, Mindestpoltergröße 12-15 Fm


Fichten- / Tanne Paletten (Douglasien, Lärchen)

  • Aufgrund des hohen Käferholzanfalls und der großen Menge an überlagertem Holz sind die Liefermöglichkeiten beschränkt. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen (Forstschutz).
  • Die Ansprüche hinsichtlich der Holzaushaltung und der Holzqualität haben sich erhöht und unterscheiden sich von Firma zu Firma und wechseln auch, abhängig von der Auftragslage. Das Holz muss säge-, beil- und nagelfest sein; starke Fäule wird nicht mehr akzeptiert. (Beratung durch Revierleiter)
  • Standardsortiment: Langholz Aushaltung sh. Spanerholz aber mind. Zopf 20cm


Exportholz


Abtransport im Container (35 Fm)

Sortiment 1: Starkholz, Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer, Lärche

  • Aushaltung: Zopf über 50cm
  • Längen: 5,2m, 7,8m und 10-11,6m + jeweils 20cm Zumaß
  • Blaues und astiges Holz möglich

Sortiment 2: Starkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: Holz ab Stärkeklasse L3 (L2b)
  • Längen: 8-11,5m (mindestens 80% 11,5m) +20cm Zumaß
  • Holz von normaler Qualität, abfallende Rinde und Bläue möglich, keine starkastigen Gipfel

Sortiment 3: Mittelstarkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: ab Mittendurchmesser 25cm (L 2b)
  • Längen: 11,5m (andere Längen n. Abspr.) + 30 cm Zumaß
  • Holz von ansonsten normaler Qualität, welches durch Käferbefall und Bläue in Güte C/D eingestuft werden muss.


Nadelindustrieholz

STORA ENSO / MM Karton Baiersbronn

  • Aufarbeitung von weißem Holz (auch aus Schneebruch) zur Produktion von Holzschliff
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: max Stockmaß 30cm/Mindestzopf 8 cm

ZOLLIKOFER / JRS Pellets Heidelberg (Standort Ettenheim)

  • Aufarbeitung der Güte F/K(stark verblaut, starkastig, käferbefallen, überlagert)
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: Mindestzopf 10 cm


Rotholz

Douglasienstammholz (Lärche)

  • Gute Nachfrage, stabiles Preisniveau
  • Aushaltung: schwaches- mittelstarkes Stammholz mit Zopf 16cm
  • mittelstarkes Stammholz für Gatterbetriebe Zopf 20cm
  • als Erdstammstücke und Zweitlängen mit besonderen Anforderungen


Kieferstammholz

  • Normale Nachfragesituation, fortgeschriebenes Preisniveau, relativ schnelle Abwicklung
  • Aushaltung:als Stammholz B/C/D (im Mischsortiment auch Bläueanteile möglich)


Bemerkung:

In der aktuellen Situation ist der Verkauf von Holzlosen mit vermischten Sortimenten (Frischholz–Palette) schwierig. Im Zweifel hat das ganze Los nur noch den Wert des minderwertigsten Sortiments.

Die Waldbesitzer werden gebeten, den Beratungsservice der zuständigen Forstrevierleiter in Anspruch zu nehmen.


Holzmarkt

Optionen für die Aushaltung von Käfer-, Sturm- und Schneebruchholz im ersten Halbjahr 2019

Allgemein

Aufgrund des hohen überregionalen Anfalls von Fichten- und Tannen Schadhölzern müssen Sortimente gebildet werden, die einen guten Marktzugang finden.Sortimente mit geringerer Nachfrage sollten mengenmäßig reduziert werden.


Fichte- / Tanne Spanerholz (schwaches bis mittelstarkes Stammholz)

  • Aufarbeitung von weißem Holz, Keine Beimischung von Palettenqualitäten (keine starke Bläue, kein starker Käferbefall, keine starkastige Ware, kein überlagertes Holz)
  • Aushaltung: Langholz 10-19m / Kurzholz 5m (4m und 6m n. Absprache) Max. Stockmaß65cm m.R. / Mind. Zopf16cm m.R
  • Eine LKW-Ladung an max. zwei Ladeorten, Mindestpoltergröße 12-15 Fm


Fichten- / Tanne Paletten (Douglasien, Lärchen)

  • Aufgrund des hohen Käferholzanfalls und der großen Menge an überlagertem Holz sind die Liefermöglichkeiten beschränkt. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen (Forstschutz).
  • Die Ansprüche hinsichtlich der Holzaushaltung und der Holzqualität haben sich erhöht und unterscheiden sich von Firma zu Firma und wechseln auch, abhängig von der Auftragslage. Das Holz muss säge-, beil- und nagelfest sein; starke Fäule wird nicht mehr akzeptiert. (Beratung durch Revierleiter)
  • Standardsortiment: Langholz Aushaltung sh. Spanerholz aber mind. Zopf 20cm


Exportholz


Abtransport im Container (35 Fm)

Sortiment 1: Starkholz, Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer, Lärche

  • Aushaltung: Zopf über 50cm
  • Längen: 5,2m, 7,8m und 10-11,6m + jeweils 20cm Zumaß
  • Blaues und astiges Holz möglich

Sortiment 2: Starkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: Holz ab Stärkeklasse L3 (L2b)
  • Längen: 8-11,5m (mindestens 80% 11,5m) +20cm Zumaß
  • Holz von normaler Qualität, abfallende Rinde und Bläue möglich, keine starkastigen Gipfel

Sortiment 3: Mittelstarkes Holz, Fichte und Tanne

  • Aushaltung: ab Mittendurchmesser 25cm (L 2b)
  • Längen: 11,5m (andere Längen n. Abspr.) + 30 cm Zumaß
  • Holz von ansonsten normaler Qualität, welches durch Käferbefall und Bläue in Güte C/D eingestuft werden muss.


Nadelindustrieholz

STORA ENSO / MM Karton Baiersbronn

  • Aufarbeitung von weißem Holz (auch aus Schneebruch) zur Produktion von Holzschliff
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: max Stockmaß 30cm/Mindestzopf 8 cm

ZOLLIKOFER / JRS Pellets Heidelberg (Standort Ettenheim)

  • Aufarbeitung der Güte F/K(stark verblaut, starkastig, käferbefallen, überlagert)
  • Mindestmenge je Ladeort 12 Fm
  • Aushaltung: Mindestzopf 10 cm


Rotholz

Douglasienstammholz (Lärche)

  • Gute Nachfrage, stabiles Preisniveau
  • Aushaltung: schwaches- mittelstarkes Stammholz mit Zopf 16cm
  • mittelstarkes Stammholz für Gatterbetriebe Zopf 20cm
  • als Erdstammstücke und Zweitlängen mit besonderen Anforderungen


Kieferstammholz

  • Normale Nachfragesituation, fortgeschriebenes Preisniveau, relativ schnelle Abwicklung
  • Aushaltung:als Stammholz B/C/D (im Mischsortiment auch Bläueanteile möglich)


Bemerkung:

In der aktuellen Situation ist der Verkauf von Holzlosen mit vermischten Sortimenten (Frischholz–Palette) schwierig. Im Zweifel hat das ganze Los nur noch den Wert des minderwertigsten Sortiments.

Die Waldbesitzer werden gebeten, den Beratungsservice der zuständigen Forstrevierleiter in Anspruch zu nehmen.

© 2019 Waldgenossenschaft
Schwarzwald- Breisgau
Unsere Geschäftsstelle
ist für Sie da:

Rathausplatz 1
79183 Waldkirch
Tel.:  07641 - 451-9445
Fax:  07641 - 451-149445

Ihr Ansprechpartner
ist Herr Weber
Öffnungszeiten

Mo - Do    
8:00 - 17.30
Freitag      
8:00 - 13:00
E-Mail
ObscureOurMail